Maßgeschneiderte Lösung vom Schalungsspezialisten

26.01.2017

Eine breite Produktpalette in hoher Qualität immer wirtschaftlicher zu produzieren: Vor dieser Herausforderung stehen Hersteller von Betonfertigteilen zunehmend.

UAB Perdanga eröffnet neue Betonfertigteilproduktion in Litauen

Auch UAB Perdanga, einer der wichtigsten Erzeuger von Beton und Stahlbeton für die Bauwirtschaft in Litauen, wollte diesen Anspruch mit seiner neue Fertigungsanlage realisieren und entschied sich deswegen für die stationäre Schalungstechnik für Stützen und Träger von Weckenmann.

Mit der kürzlich in Betrieb genommenen Anlage produziert das Unternehmen nun sehr rentabel hochwertige Betonelemente für das erweiterte Produktangebot.

UAB Perdanga ist seit Langem im Betonfertigteilbau aktiv, in den vergangenen Jahren verstärkt auch auf den internationalen Märkten. Um die ständig wachsende Nachfrage bedienen zu können, expandierte das Unternehmen und errichtete in Klaipeda, der drittgrößten Stadt Litauens, eine neue Produktionshalle. Dort sollten schnellstmöglich parallel und ergänzend zur bestehenden Hohlkörperdeckenproduktion auch hochwertige Stützen und Träger gefertigt werden – und zwar in hoher Produktqualität, bei einfacher Handhabung von Anlagen und Schalungen. Tatsächlich spielen letztere eine wesentliche Rolle für eine effiziente Fertigung: Sie bringen flächige und konstruktive Betonteile in Form, definieren deren Beschaffenheit und beeinflussen die Flexibilität der Fertigungsprogramme. Deren Anpassungsfähigkeit ist ein entscheidender Faktor, um rentabel zu produzieren.

UAB Perdanga hat sich hierbei an Weckenmann gewandt. Als erfahrener Schalungsspezialist überzeugte Weckenmann mit einem breiten Portfolio an technisch ausgereiften Schalungskomponenten, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit versprechen, sowie einer umfassendem Beratungskompetenz. Dieses Know-how wird mit den steigenden Anforderungen im Betonbau immer gefragter.

Die stationäre Fertigung bei Perdanga in Litauen besteht aus einer Zwillingsschalung und Schalungen für vorgespannte Elemente sowie dem entsprechenden Betonverteiler

Für die stationäre Fertigung von UAB Perdanga wurde eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt. Sie besteht aus einer Zwillingsschalung für Stützen, zwei Schalungen für vorgespannte Elemente. Der Betonverteiler übernimmt den Beton direkt von der Kübelbahn und dosiert diesen auf die unterschiedlichen Schalungshöhen. Die Zwillingsschalung bietet eine Schalungslänge von zweimal 50 m, die beiden Einzelschalungen 48 m und 36 m. Darauf  werden Stützen im Bereich von 250 x 250 mm bis zu 750 x 1000 mm gefertigt. Bei den Trägern können die Bereiche von 300 x 300 mm bis 1000 x 800 mm abgedeckt werden. Die Schalung ist hydraulisch betätigt. Dadurch lassen sich die äußeren Seitenwände per Knopfdruck verfahren und halten die Schalung sicher geschlossen. In den Schalungen sind Heizung und Rüttler integriert, die den Beton verdichten. Die Seitenflächen der Elemente werden durch die mitgelieferten Stahlschalungen erzeugt. „Wir haben nicht nur die Planung der Anlage übernommen, sondern gemeinsam mit dem Lieferanten der Spanntechnik die gesamte Projektkoordination erfolgreich durchgeführt“, berichtet Karl Bögl. Dabei wurde der Zeitplan reibungslos eingehalten. Bereits im vergangenen Jahr startete die Fertigung der Hollow-Core-Decken. Seit kurzem ist auch die Produktion von Stützen und Bindern angelaufen, die UAB Perdanga von Klaipeda aus an internationale Bauprojekte liefert.

Weitere Artikel zum Thema