Visual

Mit einem Abhebegerät lassen sich Elementdecken und Doppelwand-Erstschalungen schnell und sicher abheben, umsetzen oder transportieren.

Abhebegeräte werden in verschiedenen Produktionsbereichen zum Abheben der Betonfertigteile von der Schalungspalette eingesetzt. Weckenmann bietet grundsätzlich drei Arten von Abhebegeräten an:

 

 Abhebegeräte für Elementdecken

Sie ermöglichen das frühe Entschalen von Deckenelementen bzw. Elementdecken und tragen so zu einer kürzeren Durchlaufzeit in der Produktion von Betonfertigteilen bei.

Damit die fertigen Betonfertigteile nicht beschädigt werden, muss ein schonendes Abheben sichergestellt werden. Exakt dafür sind Weckenmann-Abhebegeräte konzipiert. Bei der Produktion von Elementdecken sind es 16 gefederte Lasthaken, die in den Obergurt der Gitterträger eingreifen und für einen optimalen Lastausgleich sorgen. Motorisch verfahrbare Lastbalken ermöglichen eine Einmannbedienung. Die Geschwindigkeit der Fahr- und Hubbewegungen kann stufenlos geregelt werden.

 

Abhebegeräte für die erste Schale einer Doppelwand

Auch das Abheben der ersten Schale von Doppelwandelementen zum Einwenden in die zweite Schale erfolgt mit unseren Abhebegeräten sicher und schnell. Ziel ist immer ein schonendes Entschalen und sicheres Umsetzen auf einen Saugwenderahmen oder Wendetisch. 

 

Abhebegeräte für Massivteile

Zum Abheben von massiven Wänden und Decken in horizontaler und vertikaler Produktionslage bietet Weckenmann ein breites Spektrum von Abhebetraversen mit Lastausgleich.

Die materialflusstechnische Konzeption der Abhebegeräte richtet sich nach dem jeweiligen Produktionsanlagenkonzept. Je nach gewünschtem Materialfluss passen wir die Konzeption der Abhebegeräte an die Produktionsanlage an:

  • Im Bereich der Palettenumlaufanlage kommen Abhebegeräte mit Brückenkonstruktion zum Einsatz.
  • Im Bereich der stationären Fertigung sind darüber hinaus Portalabhebegeräte einsetzbar, die in Verbindung mit schienengebundenen Ausfahrwägen für einen reibungslosen Materialfluss sorgen.
  • Für vorhandene Kranbrücken, die neben anderen Funktionen für das Abheben eingesetzt werden, bietet Weckenmann adaptierbare Abhebegeräte.

Technische Daten

Tragkraft

bis 12 to

Spannweiten bei Kranbrücken

bis 30 m

Hubhöhen

bis 5 m

Optionen und Varianten

Drehwerke für die Lastbalken für unterschiedliche Gitterträgerrichtungen

Funkfernsteuerung

Lösungen für den teilautomatischen Transport vom Entschalplatz zur Absetzstelle

Weitere Artikel zum Thema