Visual

Mit dem automatischen Regalbediensystem oder Stapelkran von Weckenmann können die Anwender Schalungspaletten schnell aus- und einlagern, etwa aus oder in die Härtekammer.

Unsere Regalbedienanlagen und Stapelkräne sind als Standardlösungen oder individuell angepasste Systeme erhältlich.

Bei der Betonfertigteil-Produktion mit einer Paletten-Umlaufanlage lagert das Regalbediengerät die Schalungspaletten platzsparend vertikal in der Härtekammer ein. Anders als beim Einsatz von Stapelpaletten ermöglicht das Regalbediengerät den vollautomatischen und wahlfreien Zugriff auf die Schalungspaletten.

Bei einer Palettenumlaufanlage nach dem Stapelprinzip werden die Schalungspaletten mit Stapelfüßen ausgerüstet und dann mit einem Stapelkran aufeinander gestapelt. Der Zugriff ist immer nur auf die oberste Schalungspalette im Stapel möglich. Durch automatisch ablaufende Umstapelsequenzen ist das Fifoprinzip bei der Herstellung der Betonfertigteile auch beim Stapelsystem möglich.

Unsere Regalbediengeräte und Stapelkräne sind in unterschiedlichen Tragkraftklassen lieferbar. Die Energie, die beim Absenken der Teile freigesetzt wird, kann über Rekuperationssysteme (optional) nutzbar gemacht werden.

Die Steuerung der Regalbediensysteme und Stapelkräne erfolgt vollautomatisch und wird mit den vorhandenen Leitrechnersystemen wie Weckenmann-WAvision verknüpft.

Technische Daten

Tonnagen bis 40 to

Sondertonnagen nach Absprache

Palettenbreite bis 4,5 m

Sonderbreiten nach Absprache

Palettenlänge bis 17,5 m

Sonderlängen nach Absprache

max. 12 Paletten pro Stunde

Geschwindigkeit je nach geforderter Anlagenleistung