Visual

Mit einer Weckenmann-Zentralschiebebühne werden Schalungspaletten in einer Umlaufanlage längs und quer transportiert. Die fahrbare Plattform wird mit Rollenböcken für den Paletten-Längstransport und/oder mit Querhubwagen für den Paletten-Quertransport ausgerüstet.

Eine Weckenmann-Umlaufanlage mit Zentralschiebebühne kombiniert die Stärken einer exakt getakteten Paletten-Umlaufanlage mit der Flexibilität einer Fertigung auf einzelnen Schaltungstischen. Ideal eignet sich dieses technologische Konzept bei der Produktion komplexer Betonfertigteile, die einen unterschiedlichen Arbeitsaufwand erfordern.

Eine Anlage mit Zentralschiebebühne schafft einen klaren Materialfluss und stellt die einzelnen Schalungstische an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen taktgenau bereit. Dabei ist die Pufferung einzelner Schalungspaletten mit hoch komplexen Langläufern sichergestellt – ohne dass der generelle Takt der Produktionsanlage durch diese produktionstechnischen Langläufer verlangsamt wird.

Eine Zentralschiebebühne dient dem kombinierten Längs- und Quertransport von Schalungspaletten. Die Zentralschiebebühne ist mit Querhubwagen für den Quertransport der Schalungspaletten ausgerüstet. Optional sind parallel zur zentralen Längsverfahreinheit Rollenbocklinien möglich, um bei gewissen Produktionsabläufen die Zentralschiebebühne zeitlich zu entlasten.

Die Umlauftechnik mit Zentralschiebebühne eignet sich vor allem zur wirtschaftlichen Produktion von Fassadenelementen oder komplexen Wandelementen. Die Taktung und die Prozessautomatisierung können über einen Leitrechner WAvision von Weckenmann erfolgen. Die manuelle Steuerung der Anlage ist ebenfalls möglich.

 

Weitere Artikel zum Thema