Visual

Die Weckenmann-Wendeeinheit braucht man zur Produktion von zweischaligen Doppelwänden. Die erste, ausgehärtete Schale der Doppelwand wird in die frisch betonierte, zweite Schale der Doppelwand eingewendet und dann verdichtet.

Bei der Herstellung von Doppelwandelementen (oder kernisolierten Wänden) aus Beton kommen unsere Wendeeinheiten zum Einsatz.

Der Herstellungsprozess bei den Doppelwänden gliedert sich in zwei Durchläufe. Die erste Schale der Doppelwand wird nach deren Aushärtung in die auf einer Schalungspalette bereitgestellte, noch nicht ausgehärtete zweite Schale eingetaucht. Die erste Schale muss dabei exakt deckungsgleich sein und parallel zur zweiten Schale positioniert und fixiert werden.

Technisch kann dies auf zwei Arten geschehen:

  1. Ein Saugwendegerät positioniert die erste Schale nach deren Entschalung und wendet diese in die zweite Schale ein.
  2. Ein Paletten-Wendegerät positioniert die erste Schale der Doppelwand samt Schalungspalette und wendet diese sicher und deckungsgenau in die zweite Schale ein. Hier ist eine sichere Verklammerung der ersten Schale der Doppelwand zwingend notwendig.

 

Referenzberichte

Doppelwand