Das Lager bei Weckenmann wurde um- und aufgerüstet

Dormettingen , 18.02.2013

Parallel zum Neubau des Vertriebs- und Technologiezentrums hat Weckenmann auch sein Komponentenlager am Stammsitz modernisiert und neu organisiert.

LAGER UM- UND AUFGERÜSTET

Parallel zum Neubau des Vertriebs- und Technologiezentrums hat Weckenmann auch sein Komponentenlager am Stammsitz modernisiert und neu organisiert. Dazu wurde das ursprüngliche Lager in eine neue Halle verlegt, sodass dem Unternehmen nun insgesamt 650 Quadratmeter Fläche für palettengängige Komponenten und Warenwirtschaft zur Verfügung steht. Ausgerüstet ist die Lagerhalle mit einem hochmodernen Regallager mit zwölf Regalteilen – davon drei mit Fachböden und neun Palettenregale – mit einer Höhe von 5,6 Metern. Darin finden nun 570 Europaletten und über 6000 Lagersichtkästen Platz. Das Regalsystem wird mithilfe eines modernen Schmalgangstaplers bedient.

Das Resultat der Investitionen: Die Waren durchlaufen – nicht zuletzt auch durch den Einsatz von Drahtlos-Scannern – die einzelnen Stationen wie die Wareneingang-Identifikations-Prüfung, Zwischenlagerung und das Bereitstellen für die Produktion deutlich schneller. Diese Just-in-Time-Bestandsverwaltung mithilfe der mobilen Datenerfassungsgeräte ermöglicht hohe Transparenz bezüglich Materialbeständen, -verfügbarkeit und -verwendung.

Im Zuge der Lagervergrößerung ist auch der Wareneingang umgezogen. Für das Be- und Entladen von LKWs wurden zwei Verladeschleusen eingerichtet. Außerdem soll in nächster Zukunft ein Wetterschutzterminal für die Paketdienstanlieferung angedockt werden.

Pressebilder

Neues Lager Innenansicht 1

Neues Lager Innenansicht 1

Neues Lager Innenansicht 2

Neues Lager Innenansicht 2

Neues Lager Außenansicht

Neues Lager Außenansicht

Weitere Artikel zum Thema

Schauen Sie sich hier unsere neue Produktbroschüre als E-Book an.